10.07.17 12:42 Alter der Meldung: 1 Jahre

Volksschüler zu Besuch

Von: Hannelore Halwax

Einen Blick hinter die Kulissen des Leitbetriebs gewannen Schüler der Volksschule Sigleß im Rahmen eines Schulwettbewerbes.

Volksschüler zu Besuch bei Energie Burgenland

Die 2. Klasse Volksschule aus Sigleß nützte einen der letzten Schultage, um sich in Sachen Energie schlau zu machen. Das Programm begeisterte die jungen Besucher und die jungen Energie-Spezialisten waren sich einig: „Das ist alles so spannend!“

Als Partner der Österreichischen Energieagentur stellte Energie Burgenland eine Führung durchs Unternehmen als Preis für deren Schulwettbewerb zur Verfügung. Das 40-Jahre Jubiläum der Österreichischen Energieagentur unter dem Motto „ENERGY 2027>>“ steht ganz im Zeichen der Energiezukunft. Volksschüler ließen bei einem Mal- und Zeichenwettbewerb zu den Themen Erneuerbare Energie, neue Technologien und Energieeffizienz ihrer Kreativität freien Lauf. Die 2. Klasse der Volksschule Sigleß belegte dabei den 3. Platz.

Netzleitstelle, E-Mobilität und Umspannwerk
15 Schulkinder erlebten hautnah, wie der Alltag im burgenländischen Leitbetrieb in der Eisenstädter Kasernenstraße aussieht. Die erste Station war die Netzleitstelle der „Netz Burgenland“. Von hier aus werden sowohl das burgenländische Strom- als auch das heimische Gasnetz rund um die Uhr überwacht beziehungsweise gesteuert. Die Netzleitstelle bildet somit das Herzstück der heimischen Energieversorgung und befindet sich auf dem modernsten Stand der Technik. Danach bekamen die begeisterungsfähigen Gäste Informationen zum Thema „Elektromobilität“ und besuchten im Anschluss das Umspannwerk Eisenstadt. Durch einige Schaltungen im Umspannwerk konnte Strom für die jungen Besucher sowohl sichtbar als auch hörbar gemacht werden.