09.07.18 09:06 Alter der Meldung: 8 Tage

„Miliz Award“ für Energie Burgenland

Von: Hannelore Halwax

Heuer wurde erstmals der Miliz Award des Österreichischen Bundesheeres verliehen. Die Energie Burgenland erhielt die höchste Auszeichnung in der Kategorie „Öffentlicher Sektor“.

copyright: Energie Burgenland

Generalsekretär Wolfgang Baumann und Militärkommandant, Brigadier Gernot Gasser, übergaben bei den Feierlichkeiten „160 Jahre Martin-Kaserne“ den Miliz Award an Energie Burgenland Vorstandsvorsitzenden Michael Gerbavsits, Vorstandsdirektor Alois Ecker und Personalchefin Beate Pauer-Zinggl.

Als burgenländischer Arbeitgeber und Leitbetrieb leistet die Energie Burgenland auch einen wichtigen Beitrag für das Land und dessen Sicherheit. Schon seit Jahren verbindet daher das Bundesheer und die Energie Burgenland eine enge Partnerschaft. 

Das Unternehmen ist aber auch aktiver Unterstützer des Milizsystems, dafür wurde die Energie Burgenland durch das Bundesheer im Vorjahr mit dem Miliz Gütesiegel ausgezeichnet. „Für die Energie Burgenland ist es eine Selbstverständlichkeit, die Milizsoldaten bei ihren militärischen Übungen und Einsätzen so unbürokratisch wie möglich zu unterstützen. Wir sind stolz, dabei zu sein“, betont Vorstandsvorsitzender Michael Gerbavsits. 

Die Kooperation mit dem Militärkommando Burgenland und der Miliz reicht vom Know-how-Austausch bis hin zur Unterstützung im Krisenfall. Die Milizsoldaten sind für den Infrastrukturdienstleister auch Bindeglied zum Militärkommando. Sie werden als Experten beider Seiten für die Ausarbeitung von sicherheitsrelevanten Themen eingesetzt. In den vergangenen Jahren wurden zum Beispiel gemeinsame Fahrtechniktrainings im unwegsamen Gelände organisiert, die erforderlichen Maßnahmen für den großräumigen Stromausfall geübt oder Schutzmaßnahmen für kritische Infrastruktur erarbeitet.

Für das besondere Engagement von milizfreundlichen Unternehmen wurde heuer erstmals der Miliz Award in vier Kategorien vergeben. Die Energie Burgenland darf sich zu den stolzen Preisträgern zählen und erhielt die höchste Auszeichnung des Österreichischen Bundesheeres für Arbeitgeber in der Kategorie Öffentlicher Dienst. 

Der Festredner, Militärkommandant Brigadier Gernot Gasser, bedankte sich für die fast 30 jährige gelebte Partnerschaft und ermunterte alle Mitarbeiter der Energie Burgenland sowie die Soldaten, "weiterhin aktiv zu bleiben und gemeinsam die wehrpolitischen Interessen Österreichs zu vertreten."