15.03.19 11:25 Alter der Meldung: 6 Tage

Literaturpreis 2019

Energie Burgenland setzt die Tradition der Literaturförderung fort. Beim 29. Literaturwettbewerb hofft der Energiedienstleister wieder auf starke Beteiligung durch heimische Kreative. Bis 9. August sind Prosa und Lyrik gefragt.

Copyright: Green Energy Lab/Stephanie Weinhappel (Abdruck honorarfrei)

Energie Burgenland Vorstandsvorsitzender Michael Gerbavsits mit zwei Preisträgern des Literaturpreis 2017, Bernhard Strobel und Anna Richter

„Unser Unternehmen ist Teil der burgenländischen Identität und des öffentlichen Lebens“, erklärt Michael Gerbavsits, Vorstandsvorsitzender der Energie Burgenland. „Wir sehen es deshalb als unsere Verpflichtung an, das kreative Potenzial im Land zu fordern und zu fördern.“ Energie Burgenland schreibt deshalb auch 2019 einen Literaturpreis aus, und zwar in den Sparten „Prosa“ und „Lyrik“.
 
Teilnahmebedingungen und Preise
Alle, die hier geboren wurden, im Burgenland leben oder gelebt haben, können am Wettbewerb teilnehmen. Die Themenwahl ist frei, eingereichte Arbeiten dürfen schriftlich noch nicht veröffentlicht sein und müssen in gut leserlicher Form vorliegen. Bewertet werden die literarische Qualität und Originalität sowie der Gesamteindruck der Texte.
Die Sieger der Kategorien „Lyrik“ und „Prosa“ erhalten je 2.500,- Euro. Die zweiten Plätze sind mit je 1.000,- Euro dotiert.
 
Laufzeit
Die Einreichfrist zum Energie Burgenland Literaturpreis läuft bis 9. August 2019. Einsendungen richten Sie bitte an: Energie Burgenland, Kennwort Literaturpreis, Kasernenstraße 9, 7000 Eisenstadt oder per E-Mail an literaturpreis@energieburgenland.at. Die Bekanntgabe der Juryentscheidung und die öffentliche Preisübergabe erfolgen am 6. Oktober 2019 im Rahmen der OHO Buchwochen-Eröffnung.

Informationen finden Sie auch unter www.energieburgenland.at/unternehmen/presse/literaturpreis.html