16.09.19 10:04 Alter der Meldung: 36 Tage

Energie-Know-how bündeln

Partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Energie Burgenland und dem Landesfeuerwehrverband Burgenland.

Partnerschaftlich wird an einem neuen Schulungsprogramm im Zusammenhang mit alternativer Energietechnik gearbeitet. v.l.: OBR Ing. Mag. Josef Bader, Leiter der Landesfeuerwehrschule, DI (FH) Walter Holzer, Leiter Energiekonzepte Energie Burgenland Wärme und Service GmbH, Gerhard Vogler, Markus Schaller und Josef Straß

Das Landesfeuerwehrkommando Burgenland und die Energie Burgenland blicken auf eine langjährige partnerschaftliche Beziehung zurück. Regelmäßig finden gemeinsame Übungen für den Zivil- und Katastrophenschutz, Informations- und Schulungsveranstaltungen statt. Selbstverständlich wird auch gegenseitige Hilfe und Unterstützung im Krisenfall geboten. Aktuell wird an einem neuen Schulungsprogramm für die Einsatzkräfte der Feuerwehren im ganzen Land im Zusammenhang mit alternativer Energietechnik gearbeitet. Die Energie Burgenland unterstützt dabei bei relevanten fachlichen Fragestellungen. Für beide Partner ist der gemeinsame Erfahrungsaustausch und das Bündeln von Know-how der Grundstock für die gute Partnerschaft.

Kürzlich wurden ein Photovoltaikpanel sowie eine E-Ladestation übergeben, welche im Ausbildungsbetrieb Verwendung finden werden.