Videos

Schauen Sie was los ist

Kochen, kühlen und spülen

Stromsparen beim Kochen: Um Energie zu sparen, sollten Sie beim Kochen immer einen Deckel verwenden. Achten Sie darauf, dass der Topf den gleichen Durchmesser hat, wie die Herdplatte. Gemüse sollten Sie mit wenig Wasser in großflächigen Töpfen gut verteilt dünsten. Ein Mikrowellengerät ist dann vorteilhaft, wenn Sie Speisen aufwärmen. Verwenden Sie wenn möglich den E-Herd anstelle des Backofens, denn der Backofen verbraucht viel mehr Energie. Stromsparen beim Geschirrspülen: Spülen Sie das Geschirr nicht mit heißem Wasser vor, sondern entfernen Sie nur die groben Speisereste. Schlichten Sie den Geschirrspüler sorgfältig ein. Wichtig ist, dass alle Flächen von den Wasserstrahlen getroffen werden. Nutzen Sie wenn möglich das Energiespar-Programm. Nehmen Sie den Geschirrspüler nur voll beladen in Betrieb. Reinigen Sie von Zeit zu Zeit Siebe, Sprüharme und Düsen. Durch übermäßige Verschmutzung dieser Maschinenteile kann die Effizienz abnehmen. Stromsparen beim Kühlen: Beim Kühlschrank reicht einen Innentemperatur zwischen 6 und 7 Grad Celsius, für Gefrierschränke minus 18 Grad Celsius. Achten Sie auf einen kühlen Aufstellort. Stellen Sie keine heißen Speisen in den Kühlschrank und öffnen Sie die Tür nur kurz. Halten Sie die Lüftungsschlitze immer frei. Tauen Sie Geräte ohne Abtau-Automatik regelmäßig ab.


Tags: kochen, kühlen, spülen, E-Herd, Kühlschrank, Geschirrspüler, Energie, Energiesparen, Energiespar-Tipps, sparen