Fragen & Antworten

Auf einen Blick informiert.

Bürgerbeteiligung Windkraft Zurndorf

Wer kann bei der Bürgerbeteiligung Windkraft Zurndorf mitmachen?

Jede Privatperson mit Wohnsitz in Österreich kann sich an der Bürgerbeteiligung Windkraft Zurndorf beteiligen. Ein Vertragsverhältnis mit der Energie Burgenland AG oder einer ihrer Tochtergesellschaften ist keine Voraussetzung für die Beteiligung.

Können auch minderjährige Personen einen Miteigentumsanteil erwerben?

Nein, nur volljährige Personen können sich an der Bürgerbeteiligung Windkraft Zurndorf beteiligen.

Wie können sich Interessierte beteiligen?

Interessierte können ihren Miteigentumsanteil Opens internal link in current windowonline, telefonisch unter dem kostenfreien Kundentelefon 0800 888 9000 oder persönlich in einem der acht Opens internal link in current windowEnergie Burgenland Kundencenter erwerben.

In welchem Ausmaß kann ein Miteigentumsanteil an der Windenergieanlage erworben werden?

Interessierte können je einen Miteigentumsanteil beginnend ab 500 Euro
(in 500er-Euro-Schritten) erwerben – die Investitionssumme ist jedoch auf max. 2.500 Euro pro Teilnehmer beschränkt. 

Wie viele Miteigentumsanteile werden insgesamt ausgegeben?

Es werden Miteigentumsanteile, die einem Gegenwert von insgesamt 2.000.000 Euro entsprechen, ausgegeben. 

Wie hoch ist die jährliche Vergütung?

Jeder Teilnehmer erhält jährlich 3,2 % vom investierten Betrag. Die Vergütung wird dem bei der Anmeldung angegebenen Konto einmal jährlich gutgeschrieben.

Wann startete die Laufzeit der ersten Bürgerbeteiligung Windkraft Zurndorf?

Die Laufzeit der ersten Bürgerbeteiligung Windkraft Zurndorf startete am 1. Oktober 2013.

Wie erfolgt der Ablauf bzw. ab wann ist die Miteigentümerschaft offiziell?

Nach Anmeldung erhalten Interessierte ein persönliches Angebot inkl. Einzugsermächtigung und Teilnahmebedingungen per Post zugesendet. Das Angebot ist 3 Wochen gültig. Bei fristgerechter Rücksendung der unterschriebenen Einzugsermächtigung (per Post) an die Energie Burgenland Bürgerbeteiligung GmbH und erfolgreicher Abbuchung des jeweiligen Betrages tritt der Vertrag mit der Energie Burgenland Bürgerbeteiligung GmbH in Kraft und die Miteigentümerschaft ist offiziell. Ein Bestätigungsschreiben wird per Post zugeschickt.

Wie lange ist man vertraglich gebunden?

Der Vertrag wird auf eine Laufzeit von 10 Jahren abgeschlossen und ist jederzeit kündbar. Bei einem Ausstieg innerhalb der ersten zwei Jahre der Laufzeit fällt eine Bearbeitungsgebühr in der Höhe von 75 Euro an, ab dem dritten Jahr entfällt die Gebühr. 

Nach Ablauf der Laufzeit von 10 Jahren bzw. im Fall einer vorzeitigen Beendigung des Vertragsverhältnisses wird der bezahlte Kaufpreis samt Vergütung für das laufende Jahr (bei unterjähriger Beendigung erfolgt die Auszahlung der Vergütung für das laufende Vertragsjahr verhältnismäßig) rückerstattet.

Kann das Vertragsverhältnis auch an Dritte weitergegeben werden?

Nein, das Vertragsverhältnis kann nicht an Dritte weitergegeben werden. 

Welche Kosten entstehen für die Teilnehmer? 

Der Kaufpreis für den Miteigentumsanteil beträgt zwischen 500 Euro und 2.500 Euro (in 500er-Euro-Schritten). Teilnehmer erhalten eine jährliche Vergütung in der Höhe von 3,2 % des investierten Betrages, der ihnen jedes Jahr am 30. September überwiesen wird. Es fallen keine laufenden Kosten an, nur die einmalige Zahlung zum Erwerb des Miteigentumsanteils.

Wie ist das Bürgerbeteiligungsmodell Windkraft Zurndorf ausgestattet?

Es handelt sich um ein Miteigentumsmodell. Die Teilnehmer erwerben wirtschaftliches Miteigentum an der Windenergieanlage Enercon E 101 in Zurndorf und erhalten von der Energie Burgenland Bürgerbeteiligung GmbH eine jährliche Vergütung. Der Miteigentumsanteil wird für jeden Teilnehmer treuhändig durch die Energie Burgenland Bürgerbeteiligung GmbH gehalten. 

Wie ist die Vergütung steuerlich zu behandeln?

Die jährliche Vergütung aus dem Miteigentumsanteil an der Windenergieanlage stellen steuerpflichtige Einkünfte dar. Neben lohnsteuerpflichtigen Einkünften sind Nebeneinkünfte bis zu einem Gesamtbetrag von 730 Euro pro Jahr steuerfrei. Diese Grenze wird durch die jährliche Vergütung bei Erwerb eines Miteigentumsanteils im Gegenwert von 2.500 Euro allein noch nicht erreicht. Bei Überschreiten der Grenze von 730 Euro ist seitens des Teilnehmers eine Steuererklärung abzugeben. 

Ist die Beteiligung mit Risiken im Zusammenhang mit der Windenergieanlage verbunden?

Die Teilnehmer tragen keinerlei Risiko und Kosten hinsichtlich der Erhaltung und dem Betrieb der Windenergieanlage. Sämtliche diesbezügliche Risiken und Haftungen werden zur Gänze von der Projektgesellschaft übernommen. 

Wie kommt der Windstrom zu meinen Wohnsitz?

Die Energie Burgenland Bürgerbeteiligung GmbH plant, errichtet und betreibt die Anlage, speist den Ökostrom ins burgenländische Stromnetz ein und trägt sämtliche Aufwendungen. Der Strom wird somit nicht direkt zu den Beteiligten geleitet, sondern in das burgenländische Stromnetz eingespeist.

Warum sollte man bei der Bürgerbeteiligung Windkraft Zurndorf mitmachen?

Mit der Bürgerbeteiligung Windkraft Zurndorf können sich Interessierte aktiv an einer nachhaltigen Energiegewinnung beteiligen und einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Zudem ist die Bürgerbeteiligung Windkraft Zurndorf eine Finanzierungsform mit einer attraktiven Vergütung.