10.03.17 11:35 Alter der Meldung: 19 Tage

Verlässliche Energieversorgung für Gewerbegebiet Antau gesichert

Von: Hannelore Halwax

Im Bereich des Gewerbegebietes Antau wird von Ende März bis Anfang Mai durch Netz Burgenland eine Mitteldruck-Erdgasleitung errichtet.

Verlässliche Energieversorgung für Gewerbegebiet Antau gesichert.

Foto: Gerhard Koll (li.) und Bürgermeister Adalbert Endl

„Mit dem Bau einer neuen Mitteldruck-Leitung ist die verlässliche Versorgung des Gewerbegebietes Antau mit Erdgas auf Jahre sichergestellt“, erklärt Gerhard Koll, Leiter Netzbetrieb und Errichtung Erdgas, Servicezentrum Eisenstadt. Die Kosten dafür belaufen sich auf rund 122.000 €. „Kommunalsteuern und Arbeitsplätze sind das Um und Auf für eine Gemeinde“, ergänzt Antaus Bürgermeister Adalbert Endl. „Mit diesem Projekt machen wir einen großen Schritt in die richtige Richtung!“ Fünf Jahre Überzeugungsarbeit in der Gemeinde und umfangreiche Verhandlungen seien dafür notwendig gewesen.

Baustart Ende März
Im Bereich des Gewerbegebietes Antau wird von Ende März bis Anfang Mai durch Netz Burgenland eine Mitteldruck-Erdgasleitung errichtet. Die Planungsarbeiten für die Errichtung der Leitung laufen seit September 2016, die Arbeitsdauer wird je nach Witterung vier bis sechs Wochen betragen. Die Leitungslänge für die Aufschließung des Gewerbegebietes beträgt ungefähr 900 Laufmeter. Die Leitung führt von dem neuen Rückhaltebecken Wulkaprodersdorf-Antau in Richtung Pieringer Mühle entlang der Wulka, quert die Trasse der Raaberbahn, um anschließend Richtung Gewerbegebiet Antau zu verlaufen. Der erste geplante Anschluss im Gewerbegebiet ist die Firma Biofungi, die eine Champignonzucht betreibt.