24.08.17 08:49 Alter der Meldung: 33 Tage

Heizkostenvergleich

Von: Hannelore Halwax

Erdgas günstigste Heizform / Netz Burgenland bietet Aktion für Anschluss, Energie Burgenland umfassende Serviceleistungen.

Erneuerungsprogramm burgenländisches Erdgasnetz

Stefan Müller und Bernd Krumpeck, Mitarbeiter der Netz Burgenland, bei den Vorbereitungen für die Verlegung einer Erdgasleitung in Siegendorf.

Wer im Burgenland auf der Suche nach einem kostengünstigen, effizienten und umweltfreundlichen Heizsystem ist, sollte sich jetzt für eine Erdgasheizung entscheiden und sich Bonusleistungen bis zu 490 Euro sichern.

Erneuerungsprogramm
Im Rahmen des Erneuerungsprogramms 2017 verdichtet Netz Burgenland das heimische Erdgasnetz und bietet in zahlreichen Gemeinden günstigere Preise für einen Hausanschluss an: „Ist vor der Haustür des Kunden bereits eine Erdgasleitung verlegt, profitiert er bei einem Erdgas-Neuanschluss von einem 240 Euro Aktionsvorteil“, sagt Peter Sinowatz, Geschäftsführer Netz Burgenland. Das heißt, man bezahlt statt 1.440 Euro jetzt nur 1.200 Euro. Das Aktionsangebot gilt für ausgewählte Straßenzüge in den Gemeinden Hornstein, Oslip, Siegendorf, Donnerskirchen, Neusiedl am See, Parndorf, Rohrbach, Bad Sauerbrunn, Schattendorf, Oberwart, Pinkafeld, Grafenschachen sowie Welgersdorf und läuft bis 30.9.2017. Details zum aktuellen Erneuerungsprogramm im Erdgasbereich findet man unter www.netzburgenland.at
 
Wertvolle Infrastruktur
„Uns ist es wichtig, in Innovationen zu investieren. Das burgenländische Gasnetz bildet mit 2.600 km Länge und rund 55.000 Anschlüssen dabei eine wertvolle Infrastruktur“, erklärt Johann Wachtler, Geschäftsführer Netz Burgenland. Im aktuellen Geschäftsjahr 2016/17 fließen 13 Millionen Euro ins heimische Gasnetz. Netz Burgenland hat bereits im Jahr 2015 mit dem umfangreichen Erneuerungsprogramm begonnen, das auf 15 bis 20 Jahre ausgerichtet ist. Jährlich werden über sechs Millionen Euro dafür aufgewendet und 20 km Gasrohrleitungen aus PVC durch Leitungen aus dem Werkstoff Polyethylen ersetzt. So wird das burgenländische Erdgasnetz zukunftsfit gemacht.
 
Günstigste Heizform
Im aktuellen Heizkostenvergleich der Österreichischen Energieagentur werden nicht nur die Brennstoffpreise, sondern alle anfallenden Kosten der Heizsysteme inklusive Investitions-, Wartungs- und Instandhaltungskosten gegenübergestellt. Die Berechnungen zeigen, dass Heizen mit Erdgas-Brennwertsystemen in allen Gebäudeklassen am preisgünstigsten ist. Wer sich jetzt für einen Erdgas-Neuanschluss entscheidet, profitiert als Energie-Kunde der Energie Burgenland mehrfach: Einerseits von günstigen Tarifen, andererseits erhält man die Bonusleistung „Heizung“ aus der Bonuswelt 2017. „Bis zu 240 Euro werden dabei auf der Jahresrechnung gutgeschrieben. Entscheidet man sich zudem bis Ende September dieses Jahres für ein mehrKomfortpaket Erdgasheizung, wird der Heizungsbonus in Höhe von 250 Euro von der Investitionssumme abgezogen“, erklärt Thomas Torda, Geschäftsführer Energie Burgenland Wärme und Service GmbH. Weitere Informationen unter www.energieburgenland.at.