Videos

Schauen Sie was los ist

Windenergie im Burgenland

Energie Burgenland ist mit ihrer Tochter Energie Burgenland Windkraft derzeit der größte Windstromproduzent in Österreich. Die erste Windenergieanlage wurde 1997 in Zurndorf errichtet. Seither wurden fünf Milliarden Kilowattstunden sauberer Strom aus Windenergie erzeugt. Das entspricht einer Menge, mit der die burgenländischen Haushalte 12 Jahre lang mit elektrischer Energie versorgt werden könnten. Derzeit betreibt Energie Burgenland insgesamt 15 Windparks mit 183 Windenergieanlagen. Die Gesamtleistung der Windräder beträgt rund 387 Megawatt, damit können jährlich mehr als 800 Millionen Kilowattstunden Ökostrom produziert werden. Seit September 2013 ist das Burgenland rein rechnerisch stromautark. Ein Blick auf die Parndorfer Platte zeigt, wie viel in Windkraft in den letzten Jahren investiert wurde. Der Ausbau schreitet jedoch nach wie vor voran, derzeit wird zum Beispiel am Bau des Windparks Andau gearbeitet. Durch die Windparks der Energie Burgenland Windkraft können derzeit jährlich rund 530.000 Tonnen CO2 eingespart werden. Damit leistet das Unternehmen einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz. Übrigens: Informationen zum aktuellen Stromverbrauch und den Stromerzeugungsanteil des Burgenlandes finden Sie unter Opens external link in new windowwww.netzburgenland.at.


Tags: Energie Burgenland, Windkraft, Netz Burgenland, Stromautarkie, Windenergieanlagen, Windräder, Zurndorf, Andau, Windstromproduzent, Stromverbrauch, Stromerzeugung