Videos

Schauen Sie was los ist

Nachhaltiges Bauen

Die Stadt Baden bei Wien ist eine e5-Gemeinde. e5-Gemeinden erhalten Hilfsmittel und Unterstützung, um ihre Energie- und Klimaschutzziele jährlich neu festzulegen und selbstverantwortlich umzusetzen. Die Stadt Baden setzt auf nachhaltiges Bauen und Photovoltaik. Vorbildlich sind auch die vier Kindergärten, die bereits im Passivhausstandard errichtet wurden. Grund war eine Novelle zum Niederösterreichischen Kindergartengesetz im Jahr 2007. Seither dürfen bereits 2 ½ Jährige im Kindergarten aufgenommen werden. Der Kindergarten Haidhof in Baden besteht aus einer Gruppe und ist gleichzeitig auch ein Generationentreff. Ein abgetrennter Bereich gehört nur dem Kindergarten, Bewegungsraum und Küche werden gemeinsam genutzt – für Seniorenbasteln, Seniorenturnen oder auch für Jugendpartys. Ein zweites Beispiel für ein gelungenes Projekt ist der Kindergarten in der Biodenkgasse. Dieser ist für vier Gruppen und maximal 80 Kinder konzipiert. Von der Aula aus erschließen sich die vier Gruppen entlang einer Dorfstraße. Die Photovoltaikanlage am Dach deckt rund 80 Prozent des Energiebedarfs ab.

Die Verantwortlichen der Stadtgemeinde haben Gefallen am nachhaltigen Bauen gefunden. Die Badener Passivhaus-Kindergarten gelten als Musterbauten hinsichtlich Energieeffizienz und umweltfreundliches Bauen. Zahlreiche Delegationen aus dem EU-Bereich und auch eine Delegation bestehend aus Architekten, Planern und Politikern waren bereits zu Gast.


Tags: Baden, Kindergarten, Passivhausstandard, nachhaltig, e5-Gemeinde, Energie, Klimaschutz, Photovoltaikanlage, Musterbauten, umweltfreundliches Bauen, Energieeffizienz