Kühlen und Gefrieren

Energiespar-Tipps.

Kühlen und Gefrieren
  • Video: Stellen Sie nur abgekühlte Speisen in den Kühl- und Gefrierschrank. 
    Lassen Sie die Speisen auf Raumtemperatur abkühlen.

  • Achten Sie auf einen kühlen Aufstellungsort.
    Stellen Sie Kühl- und Gefrierschrank nicht neben dem Elektroherd oder einer anderen Wärmequelle und achten Sie auf eine ausreichende Belüftung. Vor allem bei eingebauten Geräten ist das sehr wichtig. 

  • Bewahren Sie Lebensmittel und Getränke verschlossen auf.
    Unverpackte Ware trocknet aus und die Feuchtigkeit schlägt sich als Eis am Verdampfer nieder.

  • Öffnen Sie die Tür nur kurz.
    Ordnen Sie Ihre Lebensmittel übersichtlich an, so brauchen Sie nach dem Öffnen nicht lange nach dem gewünschten Lebensmittel zu suchen. 

  • Kontrollieren Sie regelmäßig die Temperatur.
    +6 Grad Celsius im Kühlschrank und -18 Grad Celsius in der Gefriertruhe reichen aus. Für jedes Grad weniger verbraucht Ihr Gerät bis zu 10 Prozent mehr Strom.

  • Überprüfen und reinigen Sie die Türdichtungen regelmäßig. 
    Schlecht schließende Türen lassen Kälte entweichen. Ein Test: Klemmen Sie ein Papier ein, lässt es sich nur schwer herausziehen, ist Ihr Gerät dicht.

  • Kaufen Sie die richtige Größe.
    Überfüllte Kühlschränke benötigen mehr Strom, Geräte mit zu großem Volumen verbrauchen dagegen unnötig viel Strom. Als Richtwert sollten alle Kühl- und Gefriergeräte ganzjährig zu mindestens zwei Drittel gefüllt sein.

  • Tauen Sie den Kühl- und Gefrierschrank zweimal im Jahr ab. 
    Beim Gefrierschrank gilt: Ab einer Eisschicht von mindestens 1 cm auf jeden Fall abtauen.

Energiesparen wie eine Olympiasiegerin

Energiespar-Tipp „Kühlen“ – mit Julia Dujmovits

Weitere Energieeffizienz-Tipps finden Sie auch auf „Opens external link in current windowmy Econavigator".