Geschichte

Engagement im Burgenland.

Geschichte

Für das Windenergieengagement gab es zwei Grundlagen:

  • Der Windpark in Zurndorf, bereits seit 1997 in Betrieb, bewies schon 2002 mit einer Ökostromerzeugung von 50 Millionen kWh, dass die Parndorfer Platte beste Voraussetzungen für die Nutzung von Windenergie bietet.
  • Die Bestimmungen des Ökostromgesetzes von 2002 ließen einen Ausbau der Windenergie wirtschaftlich sinnvoll erscheinen und die am 1. Jänner 2003 in Kraft getretene Einspeisetarifverordnung sicherte den Betreibern auf Dauer von 13 Jahren einen fixierten Tarif.

Chronologie

Chronologie

1997
Bau und Inbetriebnahme des ersten Windparks in Zurndorf seitens BEWAG
2002
Gründung der Austrian Wind Power
2003
Ökostromgesetz – Einspeisetarif von EUROcent 7,8/kWh, eine Abnahmeverpflichtung des Ökostroms auf 13 Jahre und die positive Einstellung der Politik und der Bevölkerung geben den Startschuss zur intensiven Nutzung der Windressourcen: Errichtung der Windparks in Neusiedl am See, Weiden, Gols und Pama
2004/2005
Bau weiterer Windparks: Neudorf, Kittsee, Parndorf, Deutschkreutz, Potzneusiedl
2006
März: Austrian Wind Power erreicht die 1 Milliarde-kWh-Marke (erzeugt seit 1997)
Oktober: Das Ökostromgesetz begrenzt den Ausbau von Windenergieanlagen
2008
Mai: Austrian Wind Power erreicht die 2 Milliarden-kWh-Marke (erzeugt seit 1997)
2009
Oktober: Neues Ökostromgesetz mit einem Einspeisetarif von EUROcent 9,7/kWh für 2010 und mit einer Laufzeit von 13 Jahren ermöglicht weitere Standortentwicklungen und setzt einen wesentlichen Schritt zur Stromautarkie des Burgenlandes
2010 
Jänner: Vorbereitung der Umweltverträglichkeitsprüfung für mehrere Windparkprojekte
November: Genehmigungen zum größten Ausbauprogramm der BEWAG Tochter Austrian Wind Power im Bereich Windenergie liegen vor
November: Vorbereitungen für die Errichtung der genehmigten Windparks beginnen
2011
Mai: Spatenstich Windpark Potzneusiedl - Errichtung von zwei Enercon E 126
2012
Februar: Windpark Potzneusiedl - offizielle Inbetriebnahme der zwei Enercon E 126
2013
Jänner: Errichtung Windpark Halbturn/Mönchhof
September: Errichtung der ersten 11 Windenergieanlagen des Windparks Andau abgeschlossen
September: Burgenländische Stromautarkie - rein rechnerisch - erreicht
2014
April: Energie Burgenland Windkraft erreicht die 5 Milliarde-kWh-Marke (erzeugt seit 1997)
August: Inbetriebnahme Windpark Baumgarten und Andau (dieser ist mit 79 Windenergieanlagen der größte Windpark Österreichs)
2015
Juni: Inbetriebnahme Windpark Nickelsdorf - damit ist die zweite Ausbauphase im Bereich der Windkraft beendet 
2016
Juni: Inbetriebnahme Windpark Nikitsch in Kooperation mit KELAG
2017
Juli: Inbetriebnahme Windpark Pama Süd in Kooperation mit oekostrom