Akku

Infos zur E‐Mobilität.

Akku

Gibt es einen Unterschied zwischen den Bezeichnungen „Akkumulator“ und „Batterie“?
Der Begriff „Batterie“ ist eine Sammelbezeichnung für Energieträger, die auf Grund chemischer Prozesse Energie (Strom) abgeben – dazu zählen sowohl nicht wieder aufladbare Batterien (Primärzellen) als auch wieder aufladbare Akkumulatoren (Sekundärzellen). Es ist also durchwegs richtig zu Akkumulatoren Batterie zu sagen, allerdings ist nicht jede Batterie deswegen ein Akkumulator.

Sind ausreichend Akkus vorhanden, um alle Verbrennungsmotoren durch Elektromotoren zu ersetzen?
Die bisher bekannten Vorkommen an Lithium würden ausreichen, um etwa zwei Billionen Elektroautos mit Lithium-Ionen Akkus zu bestücken, darüber hinaus kann auch aus anderen Rohstoffen ein Energiespeicher gebaut werden.

Was sind Lithium-Ionen Akkus und welche Vorteile besitzen diese?
Dieser Akkumulator basiert auf dem Rohstoff Lithium. Die Quellenspannung wird hier durch eine Verschiebung der Lithium Ionen erzeugt (daher auch der Name).
Der Lithium-Ionen Akkumulator besitzt eine hohe Energiedichte, ist thermisch stabil, liefert eine über den gesamten Entladezeitraum konstante Spannung und unterliegt keinem Memory-Effekt – Teilentladungen führen also zu keinem Kapazitätsverlust.

Wie lange benötigen die Akkumulatoren zum Laden?
Dies ist das derzeit größte Manko der Lithium-Ionen Akkumulatoren: Zum Vollladen werden einige Stunden benötigt. Dieser hohe Zeitbedarf liegt daran, dass die Ionen relativ lange brauchen, um die elektrische Ladung zu transportieren. Mit Schnellladestationen verkürzt sich die Ladezeit enorm. 

Wie sieht die Entwicklung der Akkumulatoren aus?
Eine Vielzahl an Forschungsinstituten, ja sogar Automobilproduzenten, beschäftigen sich aktuell mit der Weiterentwicklung der Akkumulatoren; im Speziellen soll die Ladedauer um ein Vielfaches verringert werden.

 

Unser Angebot

Wenn Sie Interesse haben, kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail unter
Opens window for sending emailoekomobil@energieburgenland.at.