Fußballakademie Mattersburg

Fußballakademie Mattersburg

Nachwuchstalente im Fußball brauchen eine optimale Infrastruktur. Die Fußballakademie Burgenland verfügt über die modernste und größte (125.000 m²) Sport- und Trainingsanlage für den Fußballnachwuchs in Österreich. Und diese Einrichtung weist einen extrem hohen Wärme- und Warmwasserbedarf auf.

Bei einem Warmwasserverbrauch von rund 3.000 Liter pro Tag bietet die Kombination von Biomasse mit der gratis Energie der Sonne die ideale Lösung. Daher hat man für die Fußballakademie Burgenland die Wärmeversorgungsanlage durch eine Solaranlage mit einer Kollektorfläche von 126 m² auf dem Dach der Akademie ergänzt.

Sowohl in den Sommermonaten als auch im Frühjahr und Herbst wird das Warmwasser durch die Sonnenkollektoren erzeugt. In der Heizperiode fließt die erzeugte Energie auch in die Raumwärme ein.

Energie Burgenland zeichnet für Errichtung und Betrieb dieser solarunterstützen, mit Biomasse befeuerten Heizzentrale verantwortlich. Die Abrechnung der gelieferten Wärmemenge erfolgt über Wärmemengenzähler.