Terrassenheizung

- den Sommer verlängern

Terrassenheizung

Ursprünglich stammt die Idee für dieses Heizsystem aus dem Norden Europas. Infrarotstrahler ermöglichen dort die Nutzung von Terrassen für gemütliche Abende im Freien.

Funktionsweise

Bei herkömmlichen Heizsystemen wird die Luft erwärmt. Ein Prozess, der im Freien nicht sinnvoll ist. Infrarotstrahler funktionieren da ganz anders. Sie übertragen Ihre Strahlungswärme direkt auf Personen und Gegenstände – so, wie wir es auch von der Sonne gewöhnt sind.

Für überdachte Sitzplätze im Freien eignen sich besonders Erdgas-Hellstrahler, die an der Wand oder an der Decke montiert werden. Benötigt wird eine Gassteckdose, die in der Planung berücksichtigt werden muss.

Anwendungsgebiete

  • Terrassen, Balkone, Wintergärten
  • Gastgärten bei Restaurants und Heurigenbetrieben
  • Sportstätten

Vorteile für Gaststätten

  • Da es nicht kalt wird, bleiben die Gäste länger in geselliger Runde beisammen. Dies macht sich im Umsatzzuwachs bemerkbar
  • dank blitzschneller Wärmespender kann der Gastgarten - bei begrenztem Platzangebot im Lokal - zusätzlich genutzt werden
  • während der Vor- und Nachsaison kann das Gastgartenangebot einfach verlängert werden

Mehr Informationen

Weitere Informationen zu diesem Heizsystem erhalten Sie unter Opens external link in new windowOnline Kundenkontakt oder bei Ihrem Opens internal link in current windowKundenberater.